Wenn ich immer darauf gehört hätte, als andere mir sagten "das kannst Du doch jetzt nicht machen", dann wäre ich heute nicht hier, mit all meinen Erfahrungen, spannenden Unternehmungen und daraus resultierenden Wunder-baren Erlebnissen.

 

Räume für den Menschen zu entwickeln, das hat mich schon sehr früh interessiert.

Dass ich also irgendwann zur Architektur kommen würde, lag auf der Hand. 

 

Pläne zu entwerfen, das macht Spaß ... Wie aber wirken Räume auf uns? Beeinflussen unterschiedliche Materialien unser Wohlbefinden? Die Baubiologie hat mir hier viel Verständnis für gesunden Wohnraum und ein gesundes Raumklima vermittelt.

 

Aber da war noch mehr, was entdeckt werden wollte: Der Raum als solches. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

So kam ich, weil mich das Wesen-tliche interessierte, zur Raumharmonie nach Feng Shui.

Ich lernte die Geomantie und damit verbunden die uns umgebenden Energien kennen - eine faszinierende Ebene, die, wenn sie bewusst beachtet wird, so einiges ins Fließen bringen kann. 

 

Eine Ergänzung durch Reiki - die fließenden Energien im Körper als Ergänzung zu den fließenden Energien im Raum - war für mich ein weiterer logischer Schritt. 

 

Für mich geht es immer um das bewusste Wahrnehmen dessen, was uns beeinflusst.

Wie wirken Räume, Materialien, Formen, Farben und - ja, ganz besonders auch unsere Gedanken. Für mich geht es um das Wissen, was die damit verbundenen Energien mit uns machen, wie sie uns beeinflussen und somit auch unterstützen können. 

 

Oft erlebe ich, dass allein das Aufzeigen von Möglichkeiten, von anderen Sichtweisen und Änderungen des Blickwinkels dafür sorgt, dass Energie - sei es im Raum oder im Körper - wieder fließt und sich harmonisch Teile zusammen fügen und sich Blockaden auflösen. 

 

Als Architektin, Baubiologin, Feng-Shui-Beraterin und Reki-Meisterin habe ich die Möglichkeit, auf verschiedenen Ebenen Anstöße zu geben, damit wieder Bewegung ins Leben einziehen kann und Vorhaben in den Fluss kommen. 

 

Du möchtest also mehr Bewegung in Dein Leben bringen? - Dann melde Dich und wir schauen gemeinsam, wo es sich lohnt, hinzuschauen.

gallery/porträt

Claudia Koop - Was mich bewegt...

Der Reifen eines Rades wird gehalten von den Speichen,

aber das Leere zwischen ihnen ist das Sinnvolle beim Gebrauch.
 

Aus nassem Ton formt man Gefäße,

aber das Leere in ihnen ermöglicht das Füllen der Krüge.
 

Aus Holz zimmert man Türen und Fenster,

aber das Leere in ihnen macht das Haus bewohnbar.
 

So ist das Sichtbare von Nutzen, doch das Wesentliche bleibt unsichtbar.

 

Lao Tse

Die Einbeziehung der subtilen Wahrnehmung der Umgebungsfaktoren des Menschen

und deren tiefenpsychologische Steuermechanismen sind das Schlüsselthema.

 

Alles, was uns umgibt, wirkt auf uns.